Download Wegbereiter der Demokratie: Die badische Revolution 1848/49 by Alfred Georg Frei PDF

By Alfred Georg Frei

Show description

Read Online or Download Wegbereiter der Demokratie: Die badische Revolution 1848/49 Der Traum von der Freiheit PDF

Similar german_13 books

Atlas zu Peripherische Nerven und Gefäßsystem

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Extra info for Wegbereiter der Demokratie: Die badische Revolution 1848/49 Der Traum von der Freiheit

Sample text

Der hatte damals gerade ein Gedicht verfaBt, fUr das er Beifallssturme entgegennahm: "Was tragt der alte Nikolaus in seinem groBen Sack? Fur den Studenten Saus und Braus und einen Beutel mit Tabak. Fur den Philister eine Mutze, er schlaft so gern, fUhlt sich so matt. 39 Und fur den Bauern ein paar Witze, weil er sonst nichts zu lachen hat. Fur den Herrn Zensor eine Tute, die blast Alarm bei jedem Strich. " Karl Mathy stammte aus Mannheim. Er soUte spater zum pragenden Vertreter des Liberalismus werden.

Das leuchtende Panier der Freiheit besudelt durch schmiihliche Exzesse" GroBherzog Leopold bedachte 1846 die notleidende Gemeinde mit einem Betrag von 300 Gulden zur Untersttitzung der Sulzfelder, die an Thypus erkrankt waren. Sie wird bei vielen allerdings die Abneigung, ja den HaB auf die Grundherren und ihre Diener nur noch verstarkt haben, die ihrerseits nicht den Eindruck erweckten, daB sie sich den berechtigten Sorgen und der oft bitteren Armut ihrer Untertanen annehmen wollten. Vor allem Rentamtmann WeiB - im Dienst der Golers - tat sich dabei ob seiner Unerbittlichkeit und Strenge unrtihmlich hervor.

Zugleich wurden die Mauem urn die im Dorfetter gelegenen Gartengrundstucke der Eppinger Juden Eppinger und Sondheimer niedergerissen, der Garten selbst verwilstet. Freier Dinkel Am anderen Tag versorgten sich zahlreiche Burger mit herrschaftlichem Dinkel, der in der offenen Scheune des Amalienhofes den U nbilden des Wetters ausgesetzt war. Die vor Gericht prasentierte Liste sprach von Dinkel im Wert von 238 Gulden, der teilweise verschleudert, teilweise entwendet wurde. Dieses Verhalten, oft unter den Augen der grundherrlichen Beamten bzw.

Download PDF sample

Rated 4.58 of 5 – based on 18 votes