Download Dopplersonographie in der Geburtshilfe by Priv.-Doz. Dr. med. Heinrich Fendel, Dr. med. Christof Sohn PDF

By Priv.-Doz. Dr. med. Heinrich Fendel, Dr. med. Christof Sohn (auth.)

Die bildliche Darstellung des Feten mittels Ultraschall ist eine Routinemethode in der Schwangerschaftsüberwachung. Mit Hilfe der Dopplersonographie kann nun auch der feto- und uteroplazentare Blutstrom gemessen werden. Für die geburtshilfliche Diagnostik lassen sich daraus wertvolle Aussagen zum prä- und subpartalen Verlauf gewinnen. Das vorliegende Buch dient der Einarbeitung in die Methode. Deshalb werden zunächst Technik und Physik der Dopplersonographie erklärt und die praktische Durchführung der Untersuchung beschrieben. Zahlreiche Dopplerkurven dokumentieren die typischen Befunde bei normalen und pathologischen Schwangerschaften, z.B. bei fetaler Mangelversorgung, tokolytischer Behandlung, EPH-Gestose sowie unter der Geburt. Ein neu entwickeltes Punktsystem (Dopplerscore) hilft bei der diagnostischen Bewertung der Befunde.

Show description

Read Online or Download Dopplersonographie in der Geburtshilfe PDF

Similar german_12 books

Additional info for Dopplersonographie in der Geburtshilfe

Sample text

1m Falle einer Visualisierung der uterinen Arterien verlaufen diese in der Regel parallel zur Uterusoberfliiche bzw. zur Transduceroberflache. Wahrscheinlich unterliegen die dopplersonographisch erfaBten uterinen GeHiBe erheblichen Kaliberschwankungen (1-3 mm). Janbu et al. (1985) unterscheiden zwischen dem Dopplerspektrum des Hauptstammes der uterinen Arterie und dem Dopplerspektrum der durch das Myometrium dringenden arteriellen Aste. Auch hier sind die absoluten Hohen der Frequenzverschiebungen unterschiedlich, die Formen aber iihnlich und vergleichbar.

Die Differenz von 50-60 ml zu den eigenen Werten laBt sich mit der aortalen Durchmesserbestimmung erklaren. Die echographische Innen-Innen-Messung ergibt einen urn 1 mm kleineren Durchmesser als die fUr andere Untersucher iibliche AuBen-Innen-Messung. Die Variationen der Dopplerfrequenzkurven, wie sie bei verschiedenen Schwangerschaften zu vergleichbaren Zeitpunkten zu finden sind, driicken sich in den relativ hohen Standardabweichungen der Mittelwerte der Dopplerparameter aus. Die Mittelwerte selbst erweisen sich iiber die 4 betrachteten Perioden im letzten Schwangerschaftstrimenon als konstant und ermoglichen ohne Beriicksichtigung der Schwangerschaftswoche einen Vergleich der aortalen Dopplerparameter von Risikoschwangerschaften und Nichtrisikoschwangerschaften.

Kranial der Bifurkation an der lateralen Uteruswand und relativ vorne gelegen, findet man 2-3 mm dicke GefaBe mit typischen Dopplersignalen, die Campbell als Aa. arcuatae uteri interpretierte. Wahrend der Registrierung der Dopplerkurven dieser GefaBe liegt die Patientin in iiberstreckter Seitenlage, wobei der Transducer langs und medial der Spina A. ilioco externo A. 14. Schnittbild der Bifurkation von A. iliaca in A. iliaca extern a und intern a mit entsprechendem Dopplerspektrum und VergroBerung einer uterinen Arterie mit entsprechendem Dopplerspektrum Aa.

Download PDF sample

Rated 4.70 of 5 – based on 36 votes