Download Das Gleitsystem des Bewegungsapparates (Schleimbeutel, by Egon Fenz PDF

By Egon Fenz

Wer sich lange genug mit Fragen der "Rheuma"-behandlung be fasst hat, bei dem ist, wenn er nur einigen Sinn fur Sprachlogik be sitzt, eine paintings "Allergie gegen den Rheumabegriff" entstanden, den er als diffus und missverstandlich empfinden muss. Dabei ist dieses Wort "Rheuma" in so vielen nutzlichen Begriffen-man denke nur an "Rheumabekampfung," "Rheumaabteilung," "Rheumabad" usw. -so tief verankert, dass er als unausrottbar gelten darf. Unter diesen Umstanden scheint es mir am klarsten und einfachsten zu sein, zwi schen einem riesigen Arbeitsgebiet "Rheumatologie" und einer be sonderen, glucklicherweise nicht sehr haufigen, entzundlichen Er krankung "Rheumatismus" zu unterscheiden. "Rheumatologie" ist dann das Arbeitsgebiet, das sich-um es einmal zu umfassen-mit den meist schmerzhaften Leiden des Bewegungs-und Stutzapparates mit Ausnahme der ausseren Verletzungen, der Neoplasmen und ge wisser anderer Knochenkrankheiten befasst. "Rheumatismus" aber ist eine entzundliche Erkrankung - guy kann sie bekanntlich auch "echten" oder Rheumatismus "verus" nennen -, uber deren Ein deutigkeit kein Zweifel bestehen kann, auch wenn uber ihre Atiologie und Pathogenese noch viel disputiert werden durfte. Eine Arbeit, die sich wie die vorliegende mit den Erkrankungen der Schleimbeutel und Sehnenscheiden befasst, gehort ohne Zweifel in das Arbeitsgebiet "Rheumatologie." In den Bereich des "Rheuma tismus" gehort unsere Arbeit nur insofern, als sie unter anderem auch die "rheumatische" Bursitis und Tendovaginitis behandelt und von den ubrigen Schleimbeutel- und Sehnenscheidenerkrankungen ab

Show description

Read Online or Download Das Gleitsystem des Bewegungsapparates (Schleimbeutel, Sehnenscheiden) und seine Erkrankungen PDF

Similar german_12 books

Extra resources for Das Gleitsystem des Bewegungsapparates (Schleimbeutel, Sehnenscheiden) und seine Erkrankungen

Example text

Lebensjahr, zwischen 31 und 40 Jahren 13% (15% der männlichen, 12% der weiblichen Patienten). Vergleicht man mit diesen Zahlen die von WrTHERS seinerzeit ermittelten Prozentzahlen,die FÄHNDRICH zitiert und die die degenerativen Veränderungen der Supraspinatussehne betreffen, so sehen wir (s. Tab. 4), daß die Häufigkeit dieser Degenerationserscheinung vom Tabelle 4 Alter Degenerative Veränderungen der Supraspinatussehne bei Patienten mit Schulterbeschwerden (nach WITHERS) 40-56 J. 56-76 J. > 76 J.

Daneben gibt es freilich Fälle, die auch anfangs ganz afebril verlaufen. Fast immer empfindet der Patient A. Die Schleimbeutelentzündung ( Bt~rsitis) 23 ein deutliches KrankheitsgefühL Der erste Schmerzanfall tritt anscheinend häufig nachts auf. Dabei fällt dem Betroffenen meist sofort die außerordentliche Bewegungshemmung z. B. des Schultergelenkes auf. Die Abduktion (normal 90 Grad) ist dabei oft nur bis 20 Grad möglich, die Anteflexion (normall80 Grad) bis vielleicht 30 Grad und die Retroflexion (normal 70-80 Grad) oft nur 20-30 Grad, die Rotation ist meist gänzlich aufgehoben, kurz es besteht eine extreme schmerzbedingte Bewegungshemmung im Humeroskapulargelenk, die manchen Patienten (natürlich zu Unrecht) "wie eine Lähmung" vorkommt.

Glutaei maximi, der Bursa glutaei medii oder minimi, m. obturatoris interni oder m. piriformis, um nur die am häufigsten betroffenen zu nennen. Die offenbar recht seltene, von mir nur einmal beobachtete Bursitis ileopectinea verursachte eine deutliche Hypaesthesie über den Adduktoren des Oberschenkels. Über eine Sensibilitätsstörung der übrigen medial gelegenen Bursitiden fehlen Beobachtungen. Auch die Hypaesthesien der zahlreichen Bursitiden der Kniegelenksgegend sind nicht leicht deutbar. Auch schien mir, daß diese Bursitiden häufiger als etwa die Schulter- oder Trochanterbursitiden ohne Hypaesthesie einhergehen.

Download PDF sample

Rated 4.19 of 5 – based on 47 votes