Download Brasilianische und deutsche Wirklichkeiten: Eine by Ulrike Schröder PDF

By Ulrike Schröder

Inwieweit geben Sprache und Kommunikationsstile von Kulturträgern Aufschluss über die Wirklichkeiten, in denen sie leben?

Ulrike Schröder untersucht auf der foundation von Beobachtungen, Interviews und schriftlichen Befragungen von Deutschen und Brasilianern deren Alltagswelten und zeigt, dass sich Wirklichkeitsauffassungen, Sprechstil und Kulturgeschichte wechselseitig bedingen. Zentrale those ist, dass die Wirklichkeiten, in denen wir leben, kommunikativ erzeugt sind, so dass es, bedingt durch die unterschiedlichen Standorte, von denen aus Menschen kommunikativ handeln, auch zu verschiedenen Wirklichkeitskonstrukten kommt. In einer stärker homogenen, literalisierten und funktional differenzierten Kultur wie der deutschen sind andere Auffassungen von Familie, Liebe, Arbeit, Raum und Zeit anzutreffen als in einer stärker heterogenen, oralisierten und funktional weniger differenzierten Kultur wie der brasilianischen. Auch die Sprache selbst wird vor andere Aufgaben gestellt.

Show description

Read Online or Download Brasilianische und deutsche Wirklichkeiten: Eine vergleichende Fallstudie zu kommunikativ erzeugten Sinnwelten PDF

Best german_12 books

Extra info for Brasilianische und deutsche Wirklichkeiten: Eine vergleichende Fallstudie zu kommunikativ erzeugten Sinnwelten

Example text

Goffman 1974. S. 31. 129 130 2. Konstruktion und Reproduktion von Wirklichkeit auf der Basis von Alltagserfahrung 37 sop hen auf griechische Vorbilder zurOck und bemOhen sich, die der Welt innewohnende Vernunft und Teleologie zu bestimmen. 135 1m Einklang mit der Euklidischen Geometrie wird die Idee einer systematischen deduktiven Theorie installiert, die auf axiomatischen Grundbegriffen und Grundsatzen aufbaut und deren oberstes Ziel die Konstitution reiner Rationalitat darstellt. In der galileischen Mathematisierung von Welt erreicht die§je Tendenz schlie~lich ihren Hohepunkt.

172. 1m Obergang von der transzendenlalen Phanomenologie Husserls Ober die konstitutive Philnomenologie Schatz' bis hin zur Alilagsphiinomenologie Berger/Luckmanns erfahrt der in allen drei Fallen zum Ausgangspunkt genommene Begriff von Welt eine Modifikation von einer abstrakten hin zu einer konkreten Bestimmung: Lebenswelt (Husserl) ~ Sozialwelt (Schatz) ~ Alltagswelt (SchOtz und Berger/Luckmann). Husserl 1977, S. 55. Den Vorgang solcher ROckfOhrungen nennt Husserl phtinomen%gische Reduktion (vgl.

56 Der Sozialpsychologe George Herbert Mead widmet seine Studien einer Erforschung dieses Entstehungsprozesses von Welt und Ich-Identitat auf der Basis der Konstitution von alter ego: Dieser fungiert fOr das Ich als Stimulus zur Nachahmung, wobei es sich nicht um eine schlichte Imitation handelt; das Entscheidende ist vielmehr, dass das Verhalten des einen dem anderen als Reiz fOr eine bestimmte Reaktion dient, die ihrerseits das erste Lebewesen zu einer bestimmten Reaktion reizt. Diese Wechselwirkung setzt sich fort.

Download PDF sample

Rated 4.87 of 5 – based on 38 votes