Download Biochemische Grundlagen der Disposition für Karzinom by Prof. Dr. Ernst Freund, Dr. Gisa Kaminer (auth.) PDF

By Prof. Dr. Ernst Freund, Dr. Gisa Kaminer (auth.)

Show description

Read or Download Biochemische Grundlagen der Disposition für Karzinom PDF

Best german_9 books

PPS bei tourenorientiertem Prozessmanagement

Viele Unternehmen fertigen heute nach Kundenaufträgen. Die Produkte sind allerdings nicht die für die Auftragsfertigung typischen komplexen Investitionsgüter, sondern kundenspezifische Varianten von Konsumgütern. Am Beispiel der Möbelherstellung präsentiert Jörg-Oliver Vogt eine Konzeption zur operativen Realisierung einer Produktionsplanung für die kundenspezifische Seite der Fertigung und zeigt ihre Implementierung auf.

Kosten und Nutzen der Informationsverarbeitung: Analyse und Beurteilung von Investitionsentscheidungen

Bei Investitionsentscheidungen in der Informationsverarbeitung treten zwei grundsätzliche Problembereiche auf. Zum einen scheitern viele Organisationen an der Komplexität der Abwicklung von IV-Projekten. Zum anderen sind nur wenige Unternehmen in der Lage, den zeitlichen und finanziellen Aufwand zur Umsetzung der Entscheidungen sowie die Auswirkungen des IV-Einsatzes hinreichend abzuschätzen.

Sprachtheorie: Grundbegriffe und Methoden zur Untersuchung der Sprachstruktur

In diesem Buch wird der Versuch unternommen, Grundbegriffe und Methoden zur Erfassung der syntaktischen und semantischen Struktur der deutschen Sprache im Hinblick auf ihre Darstellungsfunktion zu entwickeln und in ihrer Anwendung zu erproben. Entstanden ist dieser Versuch nicht aus einem ursprtinglichen und unmittelbaren Interesse an der Sprache selbst, sondern aus der no longer wendigkeit, dieses wundersame device "Sprache," das beliebiger Ungenauigkeit wie beliebiger Exaktheit fahig ist, m6glichst genau zu kennen, wenn guy es im Dienste der Philosophie als Wissenschaft mit Erfolg anwenden will.

Extra info for Biochemische Grundlagen der Disposition für Karzinom

Example text

Bei manchen Stellen (Pradilektionsstellen) erlischt bei chronischer Reizung diese Fahigkeit durch zu starken Verbrauch der zellzerstorenden Fettsaure. Das bedeutet zwar ein Punctum minimae resistentiae fiir den Organismus, kann aber kein Karzinom herbeifiihren, weil jene Substanz fehlt, die die wichtigste fiir das Karzinom ist, das pathologische Nukleoglobulin, das ein zweites disponierendes Moment (allgemeine Disposition) darstellt .. Es bedeutet nur, daB an einer Stelle der natiirliche Schutz der normalen Zelleweggefallenist und bei Vorhandensein eines zweiten Fehlers, des Vorhandenseins von pathologischem Nukleoglobulin, dieses wohl als Nahrungsersatz gerade an dieser Stelle leicht deponiert werden kann.

3. Die Eigenschaft der Karzinomextrakte, mit Karzinomserum spezifische Triibungen zu geben, wird durch eine stickstofffreie Kohlehydratverbindung hervorgerufen. 4. Die spezifischen Niederschlage von Karzinomextrakt respektive Sarkomextrakt mit den betreffenden Seris unterscheiden sich dadurch, daB die ersteren reich an Kohlehydrat, die letzteren dagegen reich an biuretgebenden Substanzen sind. Bei der Niederschlagsbildung ziehen die spezifischen Niederschlage zugesetzten Zucker resp. Pepton in spezifischer Weise an, und zwar die Karzinomniederschlage Zucker, die Sarkomniederschlage Pepton.

Aber selbst in diesen Fallen war in der Muskulatur deutliches Zerstorungsvermogen fiir Karzinomzellen nachzuweisen, so daB man wohl daraus schlieBen darf, daB in bezug auf das Verschwinden der Karzinomzellen zerstorendenSaure ein Unterschied zwischen epithelialen und nicht epithelialen Geweben besteht, der wieder in Einklang mit dem verschiedenen Metastasierungsvermogen fiir diese Gewebe stiinde. Auf dem Boden dieser tatsachlichen Befunde scheint uns somit, folgende Auffassung berechtigt : Die Gewe be des normalen Menschen sind wie das normale Blut durch das Vorhandensein einer atherloslichen Fettsaure befahigt, die Karzinomzelle zu zerstoren.

Download PDF sample

Rated 4.63 of 5 – based on 38 votes