Download Bild: Ein interdisziplinäres Handbuch by Stephan Günzel, Dieter Mersch PDF

By Stephan Günzel, Dieter Mersch

Vom Tafelbild über den movie bis zum 3D-Bild. Bilder überfluten uns in allen Bereichen der Gesellschaft, der Umgang mit digitalen Bildern wird immer wichtiger. Seit dem Pictorial oder Iconic flip haben sich auch die Kulturwissenschaften des Themas angenommen und eine Wissenschaft vom Bild und der Bildwahrnehmung begründet. Das Handbuch gibt erstmals einen umfassenden Überblick, erläutert Grundlagen wie Semiotik, Phänomenologie und Ikonologie, analysiert verschiedene Einzelmedien und sich anschließende Bilddiskurse. Ein abschließender Teil beleuchtet die Bildtheorien verschiedener Disziplinen, und wie sich diese als Bildwissenschaft verstehen.

Show description

Read Online or Download Bild: Ein interdisziplinäres Handbuch PDF

Similar sociology books

Lost in Transition: The Dark Side of Emerging Adulthood

Lifestyles for rising adults is tremendously various this present day than it used to be for his or her opposite numbers even a new release in the past. youth are ready longer to marry, to have kids, and to decide on a occupation path. hence, they get pleasure from extra freedom, possibilities, and private progress than ever prior to. however the transition to maturity can be extra advanced, disjointed, and complicated.

Stuff

Submit 12 months notice: First released December 1st 2009
-------------------------

Things make us simply up to we make issues. And but, in contrast to the research of languages or locations, there is not any self-discipline dedicated to the research of fabric issues. This ebook indicates why it's time to recognize and confront this forget and what kind of we will study from focusing our awareness on stuff.

The publication opens with a critique of the idea that of superficiality as utilized to garments. It provides the theories which are required to appreciate the way in which we're created via fabric in addition to social family members. It takes us contained in the very deepest worlds of our domestic possessions and our procedures of accommodating. It considers problems with materiality relating to the media, in addition to the consequences of such an technique in relation, for instance, to poverty. ultimately, the booklet considers items which we use to outline what it really is to be alive and the way we use items to deal with death.

Based on greater than thirty years of analysis within the Caribbean, India, London and in other places, Stuff is not anything lower than a manifesto for the learn of fabric tradition and a brand new approach of taking a look at the items that encompass us and make up lots of our social and private lifestyles.

Subjective Well-Being and Security

Protection, or the perceived lack thereof, affects on caliber of existence at many degrees. an incredible attention is how safeguard can be most sensible understood. even though definitions of the way to appreciate human defense were proposed, it isn't transparent how protection will be measured. protection might be analyzed from varied views i.

Extra resources for Bild: Ein interdisziplinäres Handbuch

Sample text

Sie sind Bestandteile religiöser Rituale und kultischer Handlungen (s. Kap. 2) oder werden als Instrumente der Machtausübung, der Propaganda, der Zeugenschaft und der erkennungsdienstlichen oder staatlichen Überwachung verwendet. Sie dienen aber auch der privaten und öffentlichen Erinnerung sowie der Modellierung des Zukünftigen. Bilder finden in Freundschaftspraktiken, in der politischen Diplomatie oder der militärischen Aufklärung Anwendung; sie sind Mittel der Selbstinszenierung und Gegenstände von Kontroversen sowie physischer Gewalt.

Neue Bildmedien ermöglichen außerdem neue Bildpraktiken. Aber auch Praktiken sind nicht exklusiv an bestimmte Formate der Bildlichkeit gekettet. Ein Blick in die Historie des Bildes zeigt, dass etliche Gebrauchsweisen und Verwendungen nahezu durchgehend auftreten. Das heißt nicht, dass diese Traditionen des Bildhandelns identisch bleiben; durch den Medienwandel werden sie vielmehr variiert und zur Disposition gestellt. Ein Beispiel hierfür bietet die Sammlung und Archivierung von Bildern. Dass Letztere gesammelt und nach Kriterien geordnet werden, zeigen u.

Versuch über ein theoretisches Dispositiv. Amsterdam/Dresden 1998 (frz. 1983). Eco, Umberto: Semiotik. Entwurf einer Theorie der Zeichen. München 1987 (engl. 1976). Goodman, Nelson: Sprachen der Kunst. Entwurf einer Symboltheorie. Frankfurt a. M. 1995 (engl. 1968). Hart Nibbrig, Christiaan L. ): Was heißt ›Darstellen‹? Frankfurt a. M. 1994. Hauser, Arnold: Sozialgeschichte der Kunst und Literatur. München 1969. Kracauer, Siegfried: Theorie des Films. Die Errettung der äußeren Wirklichkeit. Frankfurt a.

Download PDF sample

Rated 5.00 of 5 – based on 6 votes