Download Beiträge zur Geschichte der Technik und Industrie: Jahrbuch by Conrad Matschoß (auth.), Conrad Matschoss (eds.) PDF

By Conrad Matschoß (auth.), Conrad Matschoss (eds.)

Show description

Read or Download Beiträge zur Geschichte der Technik und Industrie: Jahrbuch des Vereines Deutscher Ingenieure, Siebenter Band PDF

Best german_13 books

Atlas zu Peripherische Nerven und Gefäßsystem

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Extra resources for Beiträge zur Geschichte der Technik und Industrie: Jahrbuch des Vereines Deutscher Ingenieure, Siebenter Band

Example text

Deutsche Bauzeitung 11\84, S. ) ~) I>ie Bezeichnung "Elastizitätsglcichung" scheint durch \Iena lnca eingeführt worden zu sein. (S. Enzyklopiidie der mathematischen \Vissenschaftcn, Bel. IV, 29a, 1907 bis Jl)I4, S. ) Beiträge zur Entwicklungsgeschichte der technischen Mechanik. lr Anbahnung einer selbständigen und eigenartigen Lösung in gleicher Weise gewahrt bleiben. Dasselbe trifft auf Castigliano zu. Castigliano war bescheiden genug, die Grundideen zu seinen Lehrsätzen sich nicht sämtlich zuzuschreiben; er verweist vielmehr ausdrücklich auf seine Vorläufer.

Es war indes Na vier vorbehalten, sie in jene elegant-wissenschaftliche Form zu kleiden, die dem praktischen Ingenieur die Anwendung für die Biegungsfestigkeit, zusammengesetzte Festigkeit und Torsionsfestigkeit so außerordentlich erleichtert. Für die Biegungsfestigkeit eines Körpers erklärt Na vier zunächst die "neutrale Faserschicht" als diejenige Schicht, die keine Formänderung erleidet, die "elastische Linie" als Durchschnittslinie dieser Schicht mit einer durch die Längsachse des Körpers gedachten Vertikalebene und die "neutrale Achse" des Querschnitts als eine in der neutralen Faserschicht normal zur elastischen Linie stehende Gerade.

Deshalb bezog er im Alter von 17 Jahren die Universität Pisa. Doch vertauschte er bald das Studium der Medizin mit dem der Mathematik und Physik. Diese Wissenschaften fußten damals noch ganz auf den aristotelischen Lehren, über deren Richtigkeit bei Galilei Zweifel entstanden. Durch eingehendes Nachdenken schuf er sich seine eigenen Anschauungen und bereits mit 25 Jahren trat er als Lehrer der Physik an der Universität Pisa öffentlich gegen die aristotelische Scholastik auf. Dadurch hat er sich auf die Dauer dort unmöglich gemacht.

Download PDF sample

Rated 4.01 of 5 – based on 38 votes