Download Aktuelle Gesichtspunkte der Hyperlipoproteinämien by A. Steinmetz (auth.), Prof. Dr. med. Hans Kaffarnik, Prof. PDF

By A. Steinmetz (auth.), Prof. Dr. med. Hans Kaffarnik, Prof. Dr. med. Jürgen Schneider, Dr. med. Armin Steinmetz (eds.)

Fettstoffwechselstörungen gehören mit zu den Hauptrisikofaktoren für die Entstehung der koronaren Herzkrankheit. Das vorliegende Buch enthält aktuelle Richtwerte zur Behandlung der Hyperlipoproteinämien und neuzeitliche diätetische und medikamentöse Therapieprinzipien einschließlich der extrakorporalen LDL-Elimination. Außerdem werden die rheologischen Begleiteffekte einer lipidsenkenden Therapie sowie die Behandlungsmöglichkeiten im Kindesalter besprochen.

Show description

Read Online or Download Aktuelle Gesichtspunkte der Hyperlipoproteinämien PDF

Similar german_12 books

Extra resources for Aktuelle Gesichtspunkte der Hyperlipoproteinämien

Example text

Unsere Untersuchungen zeigen aber, daB durch Anwendung der Kombinationstherapie Colestipol plus Fenofibrat gleieh gute Therapieeffekte erzielt werden konnen wie mit einem Cholesterinbiosynthesehemmer. Der giinstige Effekt der Clofibratderivate auf die Serumtriglyceride und insbesondere auf die HDL ist erst kiirzlich durch eine primiire Praventionsstudie belegt worden [3]. Zusammenfassend kann also gesagt werden, daB die Einfiihrung der Cholesterinbiosynthesehemmer ohne Zweifel das Spektrum der Behandlung der Hypercholesteriniimie erweitert hat.

Dieses Enzym sitzt an der Oberflache der Kapillarendothelien in Fettgewebe und Muskulatur und katalysiert den Abbau der Triglyzeride in VLDL und Chylomikronen, wodurch den darunterliegenden Geweben Fettsiiuren zur Speicherung im FaIle des Fettgewebes oder zur Verbrennung im FaIle der Muskulatur zur Verfiigung gesteIlt werden. Ais Folge der Einwirkung der Lipoproteinlipase auf VLDL und Chylomikronen entstehen triglyceridiirmere und cholesterinreichere Abbauprodukte, die als Remnants oder IDL (Intermediate Density Lipoproteins) bezeichnet werden.

Metabolism 30: 67-71 14. Kloer HU (1987) Structure and biochemical effects of fenofibrate. Am J Med 83: 3-8 Medikamentose Behandlung der familiiiren Hypercholesteriniimie: Colestipol plus Fenofibrat und Bezafibrat versus Synvinolin P. Weisweiler Einleitung Patienten mit Hypercholesterinamie haben ein hohes Risiko, an vorzeitiger Atherosklerose, insbesondere an den Folgen der koronaren Herzkrankheit, zu sterben. Neben diatetischen MaBnahmen ist deshalb in der Regel der Einsatz lipidsenkender Medikamente notwendig.

Download PDF sample

Rated 4.31 of 5 – based on 19 votes